Autorenalltag, Buchprojekte, Gefühlschaos, Glücksgefühl, Jugendthriller, Literaturagentur, Manuskript, Plampi sieht rot, Schweig, Schwesterherz, Veröffentlichungen, Verfluchtes Herz, Zara, Zerfressener Glanz

Was steht an?

Nach wie vor ist es hier relativ ruhig.

Doch das hat nichts zu bedeuten. Denn wenn ich mir meinen kleinen Notizzettel von Anfang des Jahres anschaue, bin ich sehr zufrieden.
Die ersten zwei Vorsätze kann ich als abgehakt betrachten und das, obwohl erst der dritte Monat angebrochen ist.
Wahnsinn! Aber so ist es!
Plampis Manuskript ist beendet und wird in wenigen Wochen/Monaten veröffentlicht.

Und, ich kann es immer noch nicht glauben – aber ich kneife mich bestimmt schon zum tausendsten Mal. Ich träume nicht! – mein Herzensprojekt „Schweig, Schwesterherz!“ hat tatsächlich letzte Woche ein Zuhause gefunden. *Jubelschrei!*
Aber dazu bald mehr…

Da stellt sich nun natürlich die Frage: Wie weiter?

Ich habe gleich mehrere Projekte zur Auswahl.

– Überarbeiten von „Zerfressener Glanz“ (Jugendthriller)
– Beenden von „Zara“ (Urbanfantasyroman)
– Beenden von „Verfluchtes Herz“ (Jugendthriller)
– Beenden von „Marsha“ (Jugendthriller)
– Überarbeiten von „Faoon“ (Kinderbuch Fantasy)

zara_manuskript

Am liebsten würde ich gleich an allen weiterarbeiten. Natürlich geht das nicht. Also habe ich mich entschieden. Eigentlich schon vor einigen Wochen. Das Manuskript von „Zara“ kommt an die Reihe. Die Geschichte steht zu zwei Dritteln und das schon seit eineinhalb Jahren. Ständig kam ein anderes Projekt dazwischen. Doch jetzt ist die Zeit reif für Zara.

Ich freue mich darauf. Und ich berichte euch bald mehr.

Advertisements

10 thoughts on “Was steht an?”

    1. Liebe Iris, das gefühl kenne ich sehr gut.
      Mir hat es jeweils geholfen, wenn ich mir kein bestimmtes Ziel mehr gesetzt und jedes geschriebene Wort als Erfolg angesehen hab. Vielleicht ist diese Betrachtensweise auch etwas für dich?
      Und ich freue mich riesig, dass ich dich mit meinen Zeilen motivieren konnte! Nur nie aufgeben, immer weitermachen, gell ;)
      Ganz liebe Wochenstartgrüsse an dich!
      Mirjam

      1. Diese Betrachtensweise gefällt mir sehr gut. Und weißt du was? Ich habe heute zwar nicht an meinen Geschichten gearbeitet, dafür aber vier kleine Artikel geschrieben, die ich in der nächsten Zeit vielleicht auf schreibtischgedanken einstellen werde. Ein Erfolg! Nochmals danke für die Motivation.
        Sei ganz lieb gegrüßt – Iris

  1. Hoi Mirjam,Gratuliäre Dir zum Erfolg!
    Und äs gaht bestimmt sehr guet witer.
    Hoffe äs gaht Dir wider besser.
    Wünsche Eu na än schöne Sunntig.
    Grüessli Manu

    1. Hoi Manu,
      das wäre natürlich fantastisch, wenn es so wunderbar weitergeht, wie das Jahr begonnen hat :)))
      Danke dir, es geht langsam wieder etwas besser. Und selber?
      Wünsche dir einen tollen Start in die Woche!
      Grüässlis a dich,
      Mirjam

    1. Dankeschöööön! Und herzlich willkommen in meinem kleinen Schreibatelier.

      Echt, du warst auch dort?
      Vielleicht sind wir uns ja über den Weg gelaufen ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s