Autorenalltag, Buchprojekte, Inspiration, Jugendthriller, Manuskript, Marsha

Schreibnacht…?

Zu Beginn einer neuen Geschichte sprudeln Energie und Motivation nur so über. Die Worte fließen fast von alleine, die Figuren beginnen sich zu entwickeln und so manch Unvorhergesehenes kommt dazu. Eine total spannende Zeit.

Und so ist es auch dieses Mal. Die ersten Seiten von Marshas Manuskript füllen sich. Noch tritt sie mit einer gewissen Distanz, fast Fremdheit mir gegenüber auf, doch das wird sich bestimmt bald legen – hoffe ich.

Schreibnacht

Und um diesen Schreibflow zu nutzen, überlege ich gerade, ob ich nicht vielleicht eine Schreibnacht einlegen sollte? Denn es kommt (für mich) erschwerend dazu, dass ich momentan nachts kaum ein Auge zu kriege – da kommt so eine Schreibnacht doch wie gerufen. Aber weil ich nun seit etlichen Tagen zu wenig Schlaf bekommen habe, wäre es vermutlich nicht das Sinnvollste…

Hm… Was meint ihr, Schreibnacht ja? Oder Schreibnacht nein?

Advertisements

8 thoughts on “Schreibnacht…?”

  1. Also ich würde das gar nicht direkt planen. Wenn es richtig gut fließt, dann würde ich einfach weiterschreiben, solange es geht. Und wenn du aber merkst, dass es doch nicht so gut läuft oder du zu müde bist, dann würde ich es lassen. Es bringt ja nichts, wenn du vorher eine Schreibnacht beschließt und es dann doch nicht recht klappen will.

    In jedem Fall: Viel Spaß beim Schreiben!

    Liebe Grüße,
    Neyasha

    1. Liebe Neyasha,
      du scheinst bereits geahnt zu haben, zu was ich mich entscheiden werde.
      Denn genau das ist mein „Plan“: Ich schreibe, so lange meine Augen mitspielen – oder meine Finger. Manchmal sind die eher müde, als meine Augen und dann tippen die allerlei Mist zusammen ;)

      Bis jetzt hält der Schreibflow an und ich lasse mich durch die ersten Manuskriptseiten treiben.
      Dankeschön! Schreiben macht doch – fast – immer Spass :))

      Ganz liebe Grüsse an dich!
      Mirjam

  2. Momentan kann ich nachts auch nicht schlafen. Was bringt es sich hin und her zu wälzen? Aber bei mir liegt das leider an der Schilddrüse. Wie auch immer, lass deinen Schreib-Flow raus. Ansonsten würde ich mir Notizen machen. Wäre zu schade, wenn deine Ideen verloren gehen. Ich sende dir liebste Grüße. ;)

    1. Wirklich? Noch so eine ruhelose Seele?
      Kann man medizinisch was dagegen unternehmen, dass deine Schilddrüse dich wieder schlafen lässt?

      Ich habe den Schreibflow richtig gutzt nutzen können. Und es ist, wie du sagst, wenn ich das nicht tue, halten mich genau diese Gedanken in der Nacht wach.
      Zig Ideen. Erste Szenen. Gesichter der Figuren. Worte, die sie wechseln…
      Nun sind sie festgehalten.

      Auch dir allerliebste Grüsse & ein wundervolles Wochenende!

  3. Beneidenswert, wie fleißig Du bist :) Ich bin nach fünf Stunden immer völlig ausgebrannt und könnte nicht länger schreiben, selbst wenn ich wollte – und wann will man schonmal nicht mehr schreiben ;)

    LG, Katarina :)

    1. Herzlich willkommen in meinem Schreibatelier, liebe Katarina!

      Da hast du absolut recht – wann will man schon mal nicht schreiben?! :)))

      Ich danke dir!
      Aber ehrlich gesagt, gelingt mir das auch nicht immer. Doch zu Beginn eines neuen Projektes ist die Motivation meist überwältigend, und deshalb nutze ich diese Energie so gut aus, wie ich nur kann.

      LG, Mirjam

  4. Unbedingt fliessen lassen, solange es das tut und du die Möglichkeit dazu hast!!! (muss ja nicht die ganze Nacht sein.)
    Mein Projekt stockt gerade – motivations- und zeitmässig – , aber dein Text motiviert mich, wieder dran zu gehen. Der Gedanke, dass der Flow kommen könnte, ist verlockend…

    lg, perfektmami Mirjam

    1. Du bist auch eine Mirjam? Und schreibst dich sogar gleich wie ich? Das ist ja toll! :)))

      Ja, meist hält der Flow nur wenige Tage an. Aber es ist so ein tolles Gefühl. Suchtgefahr pur!
      Und das kenne ich auch. Es wirkt überaus ansteckend und motivierend, nicht wahr ;)
      Dann drücke ich dir fest die Daumen, dass du voller neuem Elan an dein Projekt herangehen kannst! *drüüück*

      Liebi Grüässlis,
      Mirjam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s