Autorenalltag, dies & das, einfach so

Getaggt: 11 Fragen & Antworten…

Ich wurde von Conny bei diesem Spiel getaggt und so läuft es ab:

1. Welches Buch hast du als letztes gelesen, liest du derzeit und wirst du danach beginnen?

Harry Potter and the Philosopher’s Stone von J.K Rowiling habe ich zu Letzt gelesen, ein Buch, das ich sehr gerne und immer wieder zur Hand nehme. Aktuell lese ich „Wenn die Nacht in Scherben fällt“ von Anika Beer und es ist eine so wundervolle Geschichte. Als nächstens liegt „Falsche Nähe“ von Alexandra Kui auf dem SUB. Da bin ich schon sehr gespannt, in was für eine Geschichte ich abtauchen darf.

2. Warum hast du angefangen zu schreiben?

Eine gute, aber auch sehr schwierige Frage. Ich habe schon immer sehr gerne geschrieben, seit ich gelernt habe, die Buchstaben aneinander zu reihen. Während meiner beruflichen Laufbahn wurde mir mehrfach ans Herz gelegt, das Schreiben zu meinem Beruf zu machen. Weshalb ich diese Ratschläge nie befolgt – irgendwie nie wirklich wahrgenommen habe – kann ich rückblickend nicht sagen. Als ich dann das Studium zur Online Redakteurin begann, wurde mir klar, dass es das Schreiben von eigenen Geschichten ist, was ich wirklich will. Seit diesem Moment vergeht kein Tag, an dem ich nicht an irgendeiner Geschichte schreibe. Es gehört einfach zu mir, wie die Luft zum Atmen.

3. Gibt es jemanden, den du bewunderst oder nacheifern möchtest? Wenn ja, wer und warum?

Mal überlegen… Ich glaube, in beruflicher Hinsicht gibt es niemanden. Denn ich bin davon überzeugt, dass jeder seinen ganz eigenen Weg geht – gehen muss, um das Richtige zu tun. Und in meinem Umfeld, Familie, gibt es sehr viele Menschen, die ich bewundere. Sei es, wie sie ihr Haushalt managen, ihre Kinder großziehen, mit ihrem Hund spielen…. Eigentlich ganz alltägliche Dinge, die jeder Mensch total eigenständig handhabt.

4. Was sind die ersten drei Dinge, die du morgens nach dem Aufstehen machst?

Okay, zuerst wecke ich meine beiden Kinderchen, dann besuche ich im Eiltempo die weiße Porzellanschüssel, um schnurstracks mit meinen beiden Hunden rauszugehen. Und wenn es sich irgendwie einrichten lässt, mache ich mir auf dem Weg nach draußen eine erste Tasse Kaffee. Immer ein Genuss ;)

5. Wenn du die Rolle in einem Kinofilm übernehmen könntest, welcher Film, welche Rolle, und warum? Und würde der Film dann immer noch so enden?

Hui, was für eine Frage…So, drei Tage später und ich hirne noch immer.

Ich weiß es schlicht und ergreifend nicht.

6. Wieso hast du dich für einen Blog / Autorenhomepage entschieden?

Weil ich es total schön finde, mich mit Gleichgesinnten (ob nun Leser oder Autor) unterhalten zu können, Kontakte zu knüpfen, mich auszutauschen. So kann ich die Freude, aber auch den Frust, mit euch da draußen teilen – und das tut gut.

7. Tee oder Kaffee? Und wo genießt du diesen am liebsten?

Ganz klar: Kaffee! Am liebsten auf der Terrasse, Starbucks oder am See.

8. Magst du lieber ein Happy End oder auch mal Geschichten, die traurig ausgehen?

Früher hätte ich wie aus der Kanone geschossen gesagt: Happy End!

Doch mittlerweile merke ich, dass ich sehr wohl Geschichten mag, die traurig ausgehen. Warum? Vielleicht weil es im wahren Leben nicht immer ein Happy End gibt, vieles tragisch ist und bleibt und man mit steigendem Alter bedeutend mehr mitterlebt hat und es dadurch verstehen, sich damit identifizieren kann.

9. Nach welchen Kriterien suchst du deine neuen Bücher aus? Cover, Klappentext, Leseproben oder nach den Rezensionen, die es bereits gibt?

Klappentext, Titel und Cover. Hingegen muss mich ganz klar der Klappentext neugierig machen, damit ich das Buch auch wirklich kaufe.

10. Du hast die Möglichkeit für einen Tag in eine andere Zeit zu reisen, ohne dass Konsequenzen entstehen könnten (du darfst also Sachen verändern!). In welche Zeit würde es gehen, was würdest du machen oder wen würdest gerne treffen?

Mich faszinieren schon immer die Zeitepoche der Moderne und des Expressionismus – nicht zuletzt deswegen, weil ich in meinem ersten Studium zur Bekleidungsgestalterin und Modedesign die Geschichte der Kostüme eine wichtige Rolle gespielt hat. Den schlichten Stil der 20er Jahre fand mich sofort faszinierend. Dahin möchte ich gerne reisen, das alles miterleben.

11. Das Internet wurde gelöscht. Fluch oder Segen? Und wie wäre wohl deine erste, spontane Reaktion auf diese Nachricht? (Und kommt mir nicht mit “Das geht nicht”, das ist ein Gedankenspiel. ;)

*lach*… die erste Reaktion wäre sicher: Shit!

Aber ich habe in den letzte Wochen sowieso das Internet etwas zurückschrauben müssen, um mich wieder auf das Wesentliche konzentrieren zu können – das Schreiben. Und ich wage mal zu behaupten, dass ich es mittlerweile auch ganz gut ohne schaffen würde ;)

  • Als Dankeschön den Tagger verlinken. 
  • 11 Fragen vom Tagger beantworten. 
  • Sich selber 11 Fragen ausdenken. 
  • 5 Blogger taggen, die unter 200 Follower haben und es ihnen mitteilen. 

 

Ich tagge:

Meine Schreibblockade und ich

Neyasha vom Lesen und Schreiben

Martinas Welt

Susanne Schreiben und mehr

Susanna Montua

Und das sind meine Fragen an euch:

1. Wie lange bloggst du schon und was war deine Motivation, einen zu eröffnen?

2. Was gibt dir das Schreiben? Und wie lange schreibst du schon?

3. Was inspiriert dich für deine Geschichten? Wo oder wann bist du am kreativsten?

4. Was sind die ersten drei Dinge, die du morgens nach dem Aufstehen machst?

5. Chips oder Schoggi? Kaffee oder Tee?

6.  Welches Buch ist dein absolutes Highlight der letzten Monate? Oder hast du ein Buch, das du schon seit Jahren immer wieder gerne liest?

7.  Schreibst du zuerst den Plot und dann das Manuskript dazu, oder leiten dich viel eher deine Figuren durch deine Geschichte?

8.  Warst du schon mal in eine Romanfigur verliebt oder wolltest du unbedingt eine Figur in einem Buch sein, welches du gerade am Lesen warst? Wenn ja, welche?

9. An welchen Orten liest du gerne Bücher? Waren auch ungewöhnliche dabei?

10. Welches Land möchtest du gerne bereisen? Und was fasziniert dich an diesem Land?

11. Was sind deine nächsten Ziele, die du gerne erreichen möchtest?

 

Advertisements

10 thoughts on “Getaggt: 11 Fragen & Antworten…”

    1. Liebe Neyasha, oh das freut mich!
      Und wenn du keinen mehr weitertaggen möchtest, geht das vollkommen in Ordnung.
      Ganz liebe Grüsse an dich!
      mirjam

  1. Hallo Mirjam,
    ich sehe gerade du wurdest bereits getaggt. Auch wenn die Fragen sich ein bisschen ähneln, bin ich besonders auf deine Antworten zum Thema Schreiben gespannt. Vielleicht magst du die nicht gestellten Fragen auch noch beantworten? Da würde ich mich sehr drüber freuen!

    Deine Tanja – komm mich einfach besuchen :)

    1. Liebe Tanja,
      wie schön, dass du dabei an mich denkst.
      Ich komme dich sehr gerne besuchen und schaue mir das alles an.
      Bin gespannt auf deine Fragen…

      Ganz liebe Grüsse an dich *knuff*
      Mirjam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s