Blüten Zorn, Buchprojekte, Jugendthriller, Manuskript

Stille gebrochen…

Eine Woche lang war es still.

Nicht nur auf meinem Blog auch bei mir zu Hause ließ ich die Arbeit ruhen. Jegliche Motivation hat sich von mir verabschiedet.

Ich habe keinen Strich gezeichnet und auch kein einziges Wort geschrieben.

Warum das so war? Ich weiß es nicht.

Vermutlich nimmt sich der Geist einfach die Auszeit, wenn er sie braucht. Und ich habe sie ihm gewährt.

Heute war es dann soweit und ich habe das Manuskript von Blüten Zorn endlich wieder geöffnet. Es kam mir vor, als läge eine halbe Ewigkeit seit dem letzten Mal dazwischen. Während meine Finger auf das Manuskript klickten, spürte ich ein Kribbeln, das meinen Körper durchrieselte.

Vorfreude. Motivation. Inspiration.

So soll es sein.

Advertisements

3 thoughts on “Stille gebrochen…”

  1. Manchmal braucht man eben einfach eine Pause, und eine Woche ist ja auch nicht so lang. Wenn ich dran denke, wie lange meine schreibfreien Phasen oft sind ….
    Ich wünsch dir viel Freude mit dem Roman!

  2. Mä chan halt nöd immer nur liffere irgendwänn hät mer e Leeri i sich!!
    Ufflade isch a`gseit ud dänn gahts wider.
    Isch mit Dim Schwindel wo gha häsch besser?
    Bi mir laufts au nöd wiäs sött „That`s Live“???

    Vil Erfolg bim witerschriibe Miri!

    Guete Wuchestart wünsch ich Eu

    Grüessli Manu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s