Buchprojekte, Jugendthriller, Manuskript, Zerfressener Glanz

Gute Reise, Adele!

 

Es ist vollbracht.

Am Freitag habe ich das Manuskript von Adele  -„Zerfressener Glanz“ – auf den Weg zu der Literaturagentur geschickt. Intensive Überarbeitungsstunden und Tage liegen hinter mir. Stunden in denen ich gezweifelt hab, ob der Spannungsbogen vorhanden, die Handlungsfäden genug durchdacht und die Charaktere mit genügend Tiefgang bestückt sind…Zu viele Stunden, sodass ich es irgendwann einfach nicht mehr beurteilen konnte. Umso schöner ist es, wenn in dieser Zeit die Betaleser unterstützen. Mit ihren Gedanken, Fragen, Kommentaren, Gefühlen. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an euch! Ihr ward einfach toll. Ihr habt entdeckt, was mit niemals aufgefallen wäre, ihr habt dazu beigetragen, dass Adele das geworden ist, was sie jetzt ist!

Nun ist die Zeit des Wartens angebrochen. Sie bietet Zeit für Gedanken. Ich vermisse Adele, aber ich weiß auch, sie wird eines Tages zurückkehren. Und wenn ich Glück habe, bringt sie mir wundervolle Neuigkeiten mit nach Hause.

Und dennoch will ich mich nicht mehr allzu viel mit Adele beschäftigen. Ein anderes Manuskript ruft nach mir. Ihr wisst bestimmt welches:

„Zara –  die Stadt der Verborgenen“

Startet alle gut in die neue Woche =)

Advertisements

4 thoughts on “Gute Reise, Adele!”

  1. Ich drücke dir und deiner Adele ganz fest die Daumen!
    Du bist ja wirklich fleißig in letzer Zeit mit dem Schreiben. Adele hast du ja in einer recht kurzen Zeit beendet, wenn ich mich recht erinnere.

    1. Vielen Dank, liebe Neyasha!
      Ohne Glück hat man bei solchen Ausschreibungen eh kaum den Hauch einer Chance.
      In drei Monaten habe ich sie geschrieben, oft gezweifelt, ob die Zeit reicht und nun tatsächlich abgeschickt.

  2. Schön, dass du den Schritt gewagt hast. Bei so einem Projekt muss Loslassen sehr schwer sein. Ich wünsche dir so, dass es klappt!
    Alles Liebe,
    Lena (vom Leuchtturm)

    1. Liebe Lena,
      Schöööön, dich hier zu lesen *freu*
      Ja, es fällt mir immer enorm schwer ein ganzes Romanmanuskript loszulassen. Wenn ich nicht schon ein weiteres Projekt am Laufen habe, versinke ich gerne eine Weile im mich „gehen-lassen“
      Nun habe ich ja bereits „Zara“, die auf mich wartet ;)
      Dir auch alles Liebe!!
      Mirjam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s