Autorenalltag, Autorenfrust, Manuskript

Seelenstreichler

Hui, wie doch die Zeit vergeht. Schon beinahe zwei Wochen sind vergangen, seit meinem letzten (frustrierten) Eintrag.

Ich möchte euch gerne zeigen, was für ein wundervolles Päckli zu mir nach Hause gefunden hat von der lieben Alexandra – Wortschmid. Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut und kann mich gar nicht daran sattsehen. Das Notizbuch wird von einem dekorativen Kleid umhüllt – hab ich schon mal erwähnt, dass ich Pünktchenmuster liebe? –  auf dessen Innenseite der Schriftzug „Seelenstreichler“ aufgenäht ist. Nur schon dieses Wort alleine ist ein Genuss. Dazu hat mir Alexandra ein paar Worte geschrieben und ich kann nur nochmals sagen: Dankeschön!  Es ist wundervoll und mit so viel Liebe genäht und der Stoff ist bezaubernd.

Doch schaut am besten selbst:

 

 

Liebe Alexandra, Du hast mir mit Deinem Seelenstreichler eine wirklich große Freude bereitet, mir gezeigt, dass es wichtig ist weiterzukämpfen und immer an sich zu glauben. Und ich habe begonnen, dieses Büchlein mit ganz besonderen Worten zu füllen, Gedanken, Gefühlen und Erinnerungen. Es trägt nun den Namen „Glücksbüchlein“.

Von meinem Mann habe ich vorletzte Woche zum Geburtstag auch ein wunderhübsches Notizbuch bekommen. Hier ein kleiner Eindruck dazu.

 

 

Ich möchte Euch an dieser Stelle nochmals sagen: Danke, für eure lieben und aufmunternden Worte!

Übrigens: Die Musse zum Schreiben habe ich seit einigen Tagen wieder gefunden. Die Pause hat mir gut getan und nachdem ich bewusst über eine Woche keine Silbe niedergeschrieben habe, erfreue ich mich nun an jedem einzelnen Wort.

Ich wünsche Euch allen einen schönen 1. Advent =)

 

 

Advertisements

3 thoughts on “Seelenstreichler”

  1. Liebe Mirjam,
    ach, wie schön! Du bist ja lieb!
    Wie mich das freut, dass Du Dich so über das „Glücksbüchlein“ freust.
    Aber noch mehr freut es mich, dass Du nun wieder erfüllt, zufrieden und voller Ideen zum Schreiben gefunden hast. Das ist wunderbar!
    Ich wünsche Dir auch einen schönen 1. Advent und viele (be)sinnliche Stunden in uns ausserhalb Deiner Geschichten.
    Alles Liebe,
    Alexandra

    PS: Das Notizbuch von Deinem Mann sieht wunderschön und richtig geheimnisvoll aus. Bestimmt ist es bald innen genau so dicht beschrieben wie aussen… ;-)

    1. Dankeschön!
      Ich kann es selber kaum galuben, wieviel Energie mir die paar Tage Pause bescheren.
      Plötzlich habe ich das Gefühl, das Manuskript schreibt sich praktisch von alleine. Es ist wunderbar und ich geniesse es. Am liebsten würde ich Tag und Nacht daran sitzen und selbst vor dem Einschlafen fallen mir wieder unendlich viele Ideen ein. Hach, das ist so ein schönes Gefühl.

      Ich hoffe, du hattest heute auch so schönes Wetter wie wir, und konntest noch einmal kräftig Sonne tanken,
      Alles Liebe für dich!
      mirjam

  2. Huhu meine liebe Mirjam,
    sieht toll aus. Das Buch sieht wirklich sehr edel aus. Danke nochmals für deinen lieben Adventsgruß. Olli und ich hoffen, dass ihr den ersten Advent ebenso genossen habt.
    Liebe Grüße, Tanja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s