Manuskript, Protas, Zara

Yosephine stellt sich vor…

Es ist wieder einmal Zeit eine weitere Figur aus meinem Buchprojekt „Zara“ vorzustellen. Ich muss gestehen, das Bild ist für mich nicht ganz stimmig. Es mag seltsam klingen, doch die Person ist einfach „zu schön“ geraten. Ich bin mir nicht schlüssig, ob ich es dabei belasse oder einen weiteren Versuch starte, sie zum Leben zu erwecken. (Vermutlich zweiteres) Aber jetzt erst einmal Vorhang auf.

Darf ich vorstellen, das ist Yosephine.

 

(Ich habe ihre Vorstellung wieder rasugenommen, weil sie möglicherweise zu viel Preis gibt über den Inhalt des Buches selbst.)

So viel zu Yosephine.

Ich hoffe, der kleine Einblick hat euch gefallen und ich konnte euren Appetit auf „Zara“ anregen =)

Advertisements

6 thoughts on “Yosephine stellt sich vor…”

  1. Liebe Mirjam,

    ich muss Dir in einem Punkt Recht geben: Yosephine ist sehr schön. Vielleicht zu schön. Aber auch ‚zu schöne‘ darf es geben.:)
    Auf jeden Fall macht sie mich sehr neugierig auf die Stadt der Verborgenen!

    Liebe Grüße,
    Nikola

    1. Liebe Nikola,
      Es passt einfach nicht zu Yosephine. Sie ist bestimmt ein hübsches Mädchen, doch ist sie nicht makellos.

      Ich freue mich, wenn sie die Neugier in dir erwecken konnte und ich hoffe, ich kann bald einmal etwas mehr darüber erzählen ;)

      Liebe Grüsse,
      mirjam

  2. Hallo Mirjam,

    zuerst möchte ich sagen, dass dir „Josephine“ mal wieder sehr gelungen ist, und die Beschreibung finde ich auch sehr nett. Ich hoffe auf die zwielichtigen Gestalten, oder auf Personen, die irgendein Handicap haben. Ich freu mich auf das Böse der verborgenen Stadt, wenn es etwas böses gibt? Ich bin wirklich gespannt!

    Danke für deine Einblicke!

    Liebe Grüße,
    Tanja

    1. Liebe Tanja,
      wie schön dich hier zu lesen!
      Zwielichtigen Gestalten? Tja, wer weiss… Undurchchaubare Figuren, geheimnisvolle Begebenheiten und mysteriöse Zwischenfälle – ja, die gibt es bestimmt!

      Schicke dir ganz liebe Grüsse & starte gut in die neue Woche!
      mirjam

  3. Liebe Mirjam,
    Yosephine, schon allein dieser Name weckt in mir die Neugierde.
    Sie ist wunderschön geworden, aber fast ein bisschen unnahbar… auf jeden Fall sehr geheimnisvoll.
    Auch Deine Worte dazu kitzeln meinen „Gwunder“, am liebsten würde ich sofort in diese Welt eintauchen.
    Alles Liebe,
    Alexandra

    1. Liebe Alexandra,
      ich mag den namen auch unglaublich gerne, schon seit Jahren.
      Du hast recht, sie wirkt unnahbar. Genau das ist es, was mich an der Zeichnung stört, denn das ist sie nicht.
      Ich hoffe fest, ich kann dir eines Tages Yosephines Welt zwischen zwei Buchdeckeln präsentieren =)

      Ganz liebe Grüsse,
      mirjam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s